In dieser Seite nutzen wir einen Cookie. Se544.com ist eine so gut wie cookiefreie Webseite. Der Cookie wird nur gelegt damit ihr wisst das wir keine Cookies legen. Viel Spass beim surfen. :) Hier geht es zum Datenschutz
OK

Marketing: neue Wege

gehen.
wer vorne mitlaufen will

Warum wir genaue Zielgruppen definieren:

Die Frage nach der Zielgruppe beantworten viele Unternehmen mit: „Alle“. Klingt logisch: Warum soll man sich einschränken und nur einen Teil der Menschen ansprechen? Aber wer alle anspricht, redet genau genommen mit niemandem. Nur wer eine direkte Ansprache wählt, erreicht den Angesprochenen. Machen Sie den Test und geben Sie die Anweisung: „Ich erwarte, dass jemand bis Montag das Büro aufräumt“. Sie können davon ausgehen, dass sich niemand angesprochen fühlt. 

Wir lösen Probleme!

Zielgruppen ansprechen wo andere im Marketing verzweifeln

Direkte Kommunikation

Sie stellen hochwertige Damenkleider her. Sinnvollerweise sprechen Sie Damen an, denen ein gutes Einkommen zur Verfügung steht. Also müssen Sie die Werbung dort platzieren, wo sich solche Damen aufhalten. Aber da sitzt das kleine Teufelchen im Ohr, das flüstert: „Vielleicht kauft ein Ehemann seiner Frau ein teures Kleid. Mache auch auf Plattformen Werbung, die Herren besuchen“. Mal ehrlich, welcher Mann kauft einer Frau ein Kleid? Das geschieht nur, wenn „sie“ ihm sagt, dass sie es haben will.

Verbraucher Marketing Mal anders mit der Ansprache der richtigen Zielgruppe.

erfüllen können

Marketing lebt von der direkten Kommunikation. Grundsätzlich müssen Sie Wünsche erwecken und deren Erfüllung versprechen. Sobald Ihr Ansprechpartner davon ausgeht, dass der Besitz Ihres Produktes ein Glücksgefühl auslöst, haben Sie gewonnen. Wenden Sie sich daher immer an denjenigen, den Ihr Produkt glücklich macht. Das wunderschöne Kleid, erfüllt die Träume der Damen, der großartige Werkzeugsatz den Heimwerker oder die Heimwerkerin.

Der Ton macht die Musik und führt zum Erfolg

Ein Beispiel aus der Praxis. Ein Kunde verfasst einen Blog zum Thema „Stilberatung“. Obwohl er teure Produkte anbietet und der Kundenkreis in der Regel weit über 30 ist. Überschreibt er den Blog mit „Tipps zum Klamottenkauf“. Er redet von hipper salopper Kleidung, obwohl sein Sortiment zum Businessstyle gehört, den üblicherweise Führungskräfte kaufen.

Unser Rat:

• Betrachten Sie Ihr Sortiment mit etwas Abstand. Machen Sie eine Umfrage im Bekanntenkreis und wenn möglich auch bei Fremden. Erfassen Sie genau, wer echtes Interesse an den Produkten hat.

• Erstellen Sie eine Liste von Merkmalen aller Personen, denen Sie deutlich anmerken, dass Sie am liebsten sofort kaufen möchten. Erfassen Sie Alter, Geschlecht, Einkommen und gesellschaftliche Stellung.

• Jetzt geht es um die Auswahl der passenden Werbeplattformen und der Art der Ansprache. Wir sind der perfekte Partner, der Ihnen hilft, das richtige zu finden.

Das Wichtigste zum Schluss

Wir verzetteln uns nicht mit Marketingmaßnahmen, die eine breite Zielgruppe ansprechen. Google Ads beispielsweise können Sie zwar etwas steuern, aber nicht in dem Maß, wie es für eine wirklich erfolgreiche Kampagne nötig ist. Sie brauchen Plattformen, die genau an Ihr Produkt angepasst sind. Wir sorgen dafür, dass Ihr Marketingbudget gezielt eingesetzt wird.

Wir lösen Probleme!